Metalba Aluminium S.p.A. - Aufklärungsschreiben zum datenschutz
Rechtliche Aspekte - privacy
AUFKLÄRUNGSSCHREIBEN ZUM DATENSCHUTZ

Bezugnehmend auf das gesetzesvertretende Dekret Nr. 196 vom 30. Juni 2003, Einheitstext über den Schutz von personenbezogenen Daten, möchten wir Sie hiermit darüber in Kenntnis setzen, dass die von Ihnen angegebenen oder durch unsere Tätigkeit erhobenen, personenbezogenen Daten, anhand des IT-Systems oder ohne elektronische Datenträger der Metalba Aluminium S.p.A. zu innerbetrieblichen Zwecken bearbeitet werden können und insbesondere für:
- die Erfüllung einer Dienstleistung oder einer oder mehrerer vertraglich vereinbarten Verpflichtungen;
- die Erfüllung von Pflichten, die von Gesetzen oder Vorschriften vorgesehen sind;
- die Mitteilung und Zusendung von Werbematerial, Ausarbeitung von Statistiken, Marktanalysen;
- den Schutz der Rechte der Metalba Aluminium S.p.A. vor Gericht.

Die Mitteilung Ihrer Daten an Metalba Aluminium S.p.A. steht unmittelbar mit den vertraglichen Vereinbarungen im Zusammenhang. Im Bezug auf die Verarbeitung der Daten seitens der Metalba Aluminium S.p.A., haben Sie die Möglichkeit alle unter dem nachstehenden Art. 13 Gesetz Nr. 675/96 aufgezählten Rechte geltend zu machen. Der Verantwortliche der Verarbeitung der Daten, gemäß gesetzesvertretenden Dekrets Nr. 196 vom 30. Juni 2003, ist Metalba Aluminium S.p.A., zurzeit in der Person ihres gesetzlichen Vertreters. Die Daten werden in unserem Hauptsitz in Bassano del Grappa (VI), Viale Vicenza n. 71 für die gesetzlich vorgesehene Zeitspanne aufbewahrt. Die Verarbeitung der von Ihnen angegebenen oder durch unsere Tätigkeit erworbenen, personenbezognen Daten kann gegebenenfalls auch von Personen durchgeführt werden, die, aufgrund der Gesetzesbestimmungen sowie der sekundären und/oder Europäischen Verfügungen befähigt sind, Zugang zu Ihren persönlichen Daten zu haben.

Auszug aus dem gesetzesvertretenden Dekret Nr. 196 vom 30. Juni 2003

Rechte des Betroffenen.
Im Zusammenhang mit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten hat der Betroffene das Recht:

[a] von der Existenz der Verarbeitung von Daten, die ihn betreffen, in Kenntnis gesetzt zu werden, indem ihm der kostenlose Zugang zum Register, gemäß Art. 31, Abs. 1, Buchstabe a) gewährt wird;
[b] über den Inhalt des Art. 7, Abs. 4, Buchstaben a), b) und h) informiert zu werden;
[c] vom Rechtsinhaber oder vom Verantwortlichen, ohne Verzug folgendes zu erhalten:
1) die Bestätigung über das Vorhandensein von personenbezogenen Daten, die ihn betreffen, auch wenn diese noch nicht verarbeitet worden sind, zu erhalten und dass diese Daten ihm in verständlicher Weise zur Verfügung gestellt werden, sowie dass ihm deren Herkunft, logischer Aufbau und Zweck mitgeteilt wird. Nach Ablauf von mindestens 90 Tagen, kann der Antrag aus berechtigtem Grund wiederholt werden;
2) die Löschung, Umwandlung in anonyme Form oder die Sperrung der Daten aufgrund der nicht rechtmäßigen Verarbeitung, einschließlich jener Daten, für die es keiner Aufbewahrung zur Erfüllung des Zwecks bedarf, für den die Daten erhoben oder im Anschluss verarbeitet worden sind;
3) die Aktualisierung, die Berichtigung oder – wenn er ein schutzwürdiges Interesse hat – die Ergänzung der Daten;
4) die Bestätigung, dass die unter den Punkten 2) und 3) angeführten Handlungen auch jenen bekannt gemacht wurden, denen die Daten bereits weitergeleitet wurden, soweit sich ein derartiges Verfahren nicht als unrealisierbar oder als unverhältnismäßig kostspielig im Vergleich zum geschützten Interesse erweist;
[d] sich ganz oder nur teilweise: der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die ihn betreffen, aus berechtigten Gründen zu widersetzen, auch wenn die Daten den Zweck der Erhebung berücksichtigen;
[e] sich der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die ihn betreffen, zwecks Übermittlung von Werbematerial, Direktverkauf, Marktforschung oder interaktiven Werbemitteilungen zu widersetzen und zum Zeitpunkt, zu dem die Daten mitgeteilt oder weitergeleitet worden sind, vom Rechtsinhaber über die Möglichkeit dieses Recht geltend zu machen kostenlos informiert zu werden.

Gemäß Abs. 1, Buchstabe c], Nummer 1, kann in Abwesenheit von Daten, die ihn betreffen, für jeden Antrag ein Beitrag verlangt werden, der jedoch die effektiven Kosten nicht übersteigen darf, im Sinne der Bestimmungen des Art. 33, Abs. 3. Die Rechte gemäß Abs. 1, bezogen auf persönliche Daten verstorbener Personen, können von jedermann, der Interesse daran hat, geltend gemacht werden. Die Ausübung der Rechte gemäß Abs. 1 sieht vor, dass der Interessierte natürlichen Personen oder Vereinen schriftlich einen Auftrag oder eine Vollmacht erteilen kann. Die Bestimmungen über das Berufsgeheimnis der Journalisten, beschränkt auf die Quelle der Nachricht, bleibt unbeschadet.

Der gesamte Einheitstext kann auf der Website Garante della Privacy oder Parlamento Italiano nachgelesen werden.

Metalba Aluminium S.p.A.
privacy | benutzerbedingungen | kredits